Ticket Center 05201 8180

Mo. bis Fr. 9–18 und Sa. 9–13 Uhr

Zverev/Zverev im Doppelfinale

Zwei-Satz-Sieg über die Titelverteidiger Klaasen/Ram

Alexander Zverev steht nicht nur im Einzel-, sondern auch im Doppel-Finale der GERRY WEBER OPEN. In der 25-jährigen Turniergeschichte schafften dies vor ihm nur Yevgeny Kafelnikov (1996), David Prinosil (2000) und zweimal Roger Federer (2005 und 2014). Sein Bruder Mischa kann dagegen in diesem Jahr zum zweiten Mal den Doppeltitel gewinnen. Zusammen mit dem Russen Mikhail Youzhny gelang ihm dies schon einmal im Jahr 2008.

Im Halbfinale entthronten sie Raven Klaasen (Südafrika) und Rajeev Ram (USA), die in den letzten beiden Jahren diesen Wettbewerb beherrschten und den Titel-Hattrick im Visier hatten. Zverev/Zverev aber behielten mit 6:3, 6:3 die Oberhand und fordern im Finale nun die topgesetzten Lukasz Kubot (Polen) und Marcelo Melo (Brasilien), die aktuell zu den besten Duos der Welt zählen.

 

Alexander (links) und Mischa Zverev fordern im Doppelfinale die topgesetzten Lukasz Kubot und Marcelo Melo. Foto: GERRY WEBER OPEN_KET