GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80

Mo. bis Fr. 10 –17 und Sa. 10 –13 Uhr

Star-Solisten für einzigartige Disney in Concert-Show "Dreams Come True" • Fernsehmoderator Jan Köppen führt durch die Inszenierung

Weitere Star-Solisten komplettieren neue Disney In Concert-Show „Dreams Come True“

Mit: Anton Zetterholm, Sabrina Weckerlin, Enrico de Pieri, Lisa Antoni und Philipp Büttner

Stargast ist Mandy Capristo • Fernsehmoderator Jan Köppen führt durch die Inszenierung

Berühmteste Filmszenen mit den besten Disney-Songs aus achtzig Jahren Filmgeschichte

Hollywood-Sound-Orchestra: faszinierende Special Effects und Filmszenen-Darbietungen

 

HalleWestfalen. Erleben wie Disney-Träume wahr werden und die zauberhaften Welten großartiger Filmmusik genießen. Die neue Show „Dreams Come True“ aus der erfolgreichen „Disney In Concert“-Reihe gastiert am 14. März (Samstag) 2020, ab 18.00 Uhr, erstmals in HalleWestfalen. Und die schönsten Disney-Songs werden von den Star-Solisten um Mandy Capristo, Anton Zetterholm, Sabrina Weckerlin, Enrico de Pieri, Lisa Antoni und Philipp Büttner gemeinsam mit dem Hollywood-Sound-Orchester unter der Leitung von Wilhelm Keitel live auf der Konzertbühne der ostwestfälischen Eventarena dargeboten. Moderator dieser aufwendigen Live-Inszenierung wird Jan Köppen sein. Der deutsche Fernsehmoderator und DJ ist hauptsächlich bekannt durch seine Sendungen beim Musiksender VIVA sowie unter anderem bei Sky, RTL oder auch beim Disney Channel.

Als kleine Träume fliegen lernten, einfach alles möglich erschien und in den kleinsten Augenblicken der größte Zauber steckte, war sie immer mit dabei: eine der wundervollen Melodien aus den Lieblings-Disney-Filmen. Diese einzigartigen Soundtracks echter musikalischer Meisterwerke, in denen Träume wahr werden können, wenn man nur fest genug daran glaubt und seinem Herzen folgt. Die fantastischen Geschichten begleiten uns ein Leben lang, denn sobald „unser Disney-Lied“ erklingt, werden die schönsten Erinnerungen geweckt. Von der Magie der kleinen Momente bis zur atemberaubenden Wucht der großen Emotionen, begleitet von faszinierenden Special Effects und einer überwältigenden multimedialen Darbietung der Filmszenen, entstehen einige unvergessliche Stunden, in denen die Zuschauer losfliegen und träumen können.

Das Konzept, die berühmtesten Filmszenen mit der Live-Performance der besten Disney-Songs aus über achtzig Jahren Filmgeschichte zu verknüpfen, erschafft einen mitreißenden Konzertabend im GERRY WEBER STADION, an denen jeder Besucher in eigenen Erinnerungen schwelgen und gleichzeitig mit Familie, Freunden und vielen Gleichgesinnten dieses unbeschreibliche Gänsehaut-Feeling erleben kann. Die Star-Solisten nehmen das ostwestfälische Publikum unter Begleitung des herausragenden Hollywood-Sound-Orchestras mit auf eine bunte Reise voller Träume tief unter dem Meer, inmitten des Dschungels oder auf den weiten Ozean.

So dürfen sich die Zuschauer auf die Crème de la Crème der besten Sänger und Sängerinnen aus der Musical-Welt freuen. Enrico de Pieri, Lisa Antoni und Philipp Büttner stehen 2020 das erste Mal für „Disney in Concert“ auf der Bühne. De Pieri spielte bereits die Rolle des „Dschinni“ im Disney-Musical „Aladdin“. Die österreichische Musical-Darstellerin Lisa Antoni konnte man zuletzt als deutsche Gesangsstimme der „Mary Poppins“ in Disney’s Film „Mary Poppins Rückkehr“ hören. Philipp Büttner erfüllte sich 2016 mit der Erstbesetzung des „Aladdin“ im gleichnamigen Disney-Musical einen großen Traum. Die beiden beliebten Musical-Gesichter Sabrina Weckerlin und Anton Zetterholm waren bereits bei den vergangenen Tourneen dabei.

Unterstützt werden die Solisten von Publikumsliebling Mandy Carpristo, die bei der „Disney In Concert“-Reihe als Stargast mitwirken wird. Bereits 2018 konnte die gebürtige Mannheimerin im Musical „Aladdin“ in die fantasievolle Disney-Welt eintauchen, als sie die Rolle der „Prinzessin Jasmin“ übernahm.


Line-up

- Kurz-Biografien -

 

Mandy Capristo (Stargast)

Vom süßen Publikumsliebling zur ernstzunehmenden Künstlerin: Mandy Capristo zählt mit Millionen verkauften Tonträgern seit Jahren zu den erfolgreichsten und populärsten Sängerinnen Deutschlands. Die Deutsch-Italienerin gilt als musikalische Identifikationsfigur und stilsichere Fashionikone. Neben ihrer Musikkarriere unterstützt sie zahlreiche Wohltätigkeitsprojekte und ist seit 2015 UNICEF-Botschafterin. Als Vorbild einer ganzen Generation ermutigt sie junge Menschen, eine individuelle und authentische Persönlichkeit zu entwickeln. Im Laufe der erfolgreichen Karriere als Popsängerin entwickelte sie ihren Sound nach ihren Vorstellungen weiter. Sie vereint musikalische Elemente aus verschiedenen Genres (Pop, Jazz, Soul, Rap), die sie beeinflussen und ermutigen, als Künstlerin neue Wege zu gehen. Sie steht für kraftvolle Popmusik, die das Frau-Sein auf eine rebellische, aber zutiefst ehrliche Weise zelebriert. Für ihre erfrischend neue, autobiografische Musik tritt sie erstmals als Songwriterin in Erscheinung. Als Stargast ist sie das erste Mal bei der „Disney In Concert“-Tournee dabei.

Anton Zetterholm (Musical-Darsteller)

Der aus Schweden stammende Musical-Darsteller Anton Zetterholm entdeckte schon früh seine Liebe für die Bühne und studierte Theater an der Ballettakademie in Göteborg. 2008 wurde er in der Sat1-Castingshow „Ich Tarzan, Du Jane“ von Phil Collins höchstpersönlich für die Hauptrolle in der Deutschlandpremiere von Disneys Musical „Tarzan“ im Stage Theater Neue Flora in Hamburg ausgewählt. Seitdem zählt er zu den bekanntesten Musical-Stars im deutschsprachigen Raum. Es folgten weitere Hauptrollen unter anderem als Fiyero in „Wicked - Die Hexen von Oz“ (Oberhausen), Alfred in „Tanz der Vampire“ (Berlin), Rudolf in „Elisabeth“ (Wien) oder Enjolras in „Les Misérables“ im Queens Theatre in London. Das deutschsprachige TV-Publikum kennt den sympathischen Schweden unter anderem als Juror in der Pro7/Sat1-Sendung „Got To Dance“ (2015) oder als Juror für den ORF beim Eurovision Song Contest. In Schweden performte er in zahlreichen TV-Formaten. Vor seinem Comeback als Tarzan in Oberhausen für das „10th Anniversary“ 2018, stand das Multitalent als Raoul in „Das Phantom der Oper“ (Stockholm) und als Tony in „West Side Story“ (Magdeburg) auf der Bühne.

Philipp Büttner (Musical-Darsteller)

Im Fach Musical begann Philipp Büttner 2010 sein Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Drei Jahre später erhielt er ein Stipendium des Deutschen Bühnenvereins und schloss die Ausbildung 2014 mit Diplom ab. Im Rahmen seines Studiums übernahm er unter anderem die Hauptrolle in Philip Glass’ Oper „Galileo Galilei“ in der Münchner Reaktorhalle und die Rolle des Frederick Barrett bei der österreichischen Erstaufführung des Musicals „Titanic“ in Staatz. Außerdem sah man ihn als Simon in „Jesus Christ Superstar“ im Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Es folgten weitere Hauptrollen wie Clyde bei der europäischen Erstaufführung von „Bonnie und Clyde“ am Theater Bielefeld, Che in „Evita“ am Staatstheater Oldenburg und Tybalt/Benvolio in „Romeo und Julia“ bei den Thunerseespielen. 2015 übernahm er die Hauptrolle des Bruno Lubanski in „Das Wunder von Bern“ in Hamburg und wechselte 2016 ins Stage Theater Neue Fora, wo er sich mit der Erstbesetzung des „Aladdin“ im gleichnamigen Disney-Musical einen großen Traum erfüllte. Parallel zu seiner Arbeit als Aladdin war er 2017 am Theater Magdeburg und 2018/19 am Theater Dortmund jeweils als Tony in „West Side Story“ zu sehen. Im Frühjahr 2019 zog er mit der Produktion „Aladdin“ von Hamburg nach Stuttgart ins Stage Apollo Theater. Bei der „Disney in Concert“-Reihe ist es sein erstes Engagement.

Sabrina Weckerlin (Musical-Darstellerin)

Ihre Ausbildung absolvierte Sabrina Weckerlin an der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Schon während ihrer Ausbildung gehörte sie mit gerade einmal 18 Jahren zur Premierenbesetzung von „Die Drei Musketiere“ in der Rolle der Constance in Berlin. Bei der Europapremiere von „Dirty Dancing - Das Original Live on Stage“ begeisterte sie als Lead-Sängerin. Für die Uraufführung von „Elisabeth - Legende einer Heiligen“ kreierte sie die Titelrolle. Bei der Deutschlandpremiere 2007 von „Wicked - Die Hexen von Oz“ konnte man sie alternierend in der Hauptrolle der grünen Hexe Elphaba bewundern. Im Juni 2011 spielte sie in der Welturaufführung von „Die Päpstin“ die Titelrolle und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Schon 2009 kreierte sie in der europäischen Uraufführung von „Marie Antoinette“ die Hauptrolle der Margrid Arnaud und gewann auch für diese Darstellung mehrere Preise. Der Pop- und Broadway Komponist Frank Wildhorn schrieb ihr 2014 die Rolle der Morgana le Faye im Musical „Artus - Excalibur“ auf den Leib. In der deutschsprachigen Erstaufführung des Pulitzer-preisgekrönten Broadway-Musicals „Next to normal - fast Normal“ verkörperte Weckerlin die Rolle der Natalie. Im Sommer 2015 spielte sie in der Welturaufführung der Musical-Adaption des Romans „Der Medicus“ die Rolle der Mary Cullen, für welche sie für den Deutschen Musicalpreis nominiert war als „Beste Hauptdarstellerin“. Bis vor kurzem stand sie im Disney Musical „Tarzan“ in Oberhausen als Erstbesetzung Kala auf der Bühne. Seit Februar 2018 steht sie in der Welturaufführung des Musicals „Matterhorn“ in St. Gallen in der Hauptrolle der Orka auf der Bühne. 2019 veröffentlichte sie ihr erstes Pop/Soul Album „I’m not done yet“, das sie in New York aufgenommen hat. Vom Musical-Publikum erhielt sie zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung „Schönste Musicalstimme“.

Lisa Antoni (Musical-Darstellerin)

Die Österreicherin Lisa Antoni konnte man zuletzt als deutsche Gesangsstimme der Mary Poppins im Disney-Film „Mary Poppins Rückkehr“ hören. Antoni wurde in Wien geboren, wo sie auch ihren Durchbruch hatte, als Mary Vetsera in „Rudolf - Affaire Mayerling“ unter der Leitung von Broadway Regisseur David Leveaux am Wiener Raimundtheater. Das Cast-Album und die DVD erreichten in Österreich Platin-Status. Auch in Deutschland und der Schweiz stand sie in Shows wie „Into the Woods“ (Cinderella), „Rebecca“ (Ich), „Die Hexen von Eastwick“ (Sukie), „Next to normal“ (Natalie), „Showboat“ (Magnolia), „Artus - Excalibur“ (Guinevere), „Die Addams Family“ (Wednesday) oder „How to succeed in business without really trying“ (Rosemary) auf der Bühne. Bei den Konzerten zum 25-jährigen Bestehen des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien war sie als Christine Daaé in „Das Phantom der Oper“ am Ronacher Theater in Wien zu sehen. Weiterhin spielte sie Maria in Leonard Bernsteins „West Side Story“ am Theater St. Gallen und an der Oper Leipzig. 2018 trat sie in der Deutschlandpremiere von „American Idiot“ als Whatsername in Frankfurt am Main und im Berliner Admiralspalast auf und spielte die Olivia Buckingham in der Weltpremiere von Albert Hammonds und Michael Kunzes „Matterhorn“ in St. Gallen, gefolgt von der Rolle der Milady de Winter in „Die drei Musketiere“ in Winzendorf, Österreich.

Enrico de Pieri (Musical-Darsteller)

Der gebürtige Kieler Enrico de Pieri studierte Lied und Oratorium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und begann seine Musical-Karriere als Porthos („Die drei Musketiere“) im Stuttgarter Apollo-Theater und bei den Freilichtspielen Tecklenburg. Seitdem war er unter anderem als Bürobote („Sekretärinnen“), Audrey Zwo („Der kleine Horrorladen“) und Jamie („Die letzten 5 Jahre“) am Theater Kiel, als Peter Schlönzke („Kein Pardon“) am Capitol-Theater Düsseldorf, als Onkel Fester in der deutschen Erstaufführung von „Die Addams Family“ im Zeltpalast Merzig, als Heli („Bussi - Das Munical“) am Gärtnerplatztheater München, als Dschinni („Aladdin“) im Theater Neue Flora Hamburg sowie als Peter („Das ist Wahnsinn“) im Deutschen Theater München zu erleben. Außerdem ist er als Dozent und Gesangscoach tätig und betreute stimmlich Produktionen wie „Tanz der Vampire“, „Elisabeth“, „Ich will Spaß“ und „Wicked“.

Wilhelm Keitel (Dirigent)

Geprägt von Leonard Bernstein und Seiji Ozawa als Mentor und Lehrer in New York und Tanglewood, hat Wilhelm Keitel die Welt als Dirigent erobert. In dem legendären Opernhaus von Manaus hat er seine musikalische Visitenkarte abgegeben, ebenso wie in Paris, London, Mailand, Neapel, Wien, Berlin, Istanbul, Minsk, Karthago, Budapest, Helsinki und Oslo. Seine musikalische Bandbreite reicht von Konzerten mit Dame Margret Price, Lucia Aliberti bis zu Helene Fischer, der Rockgruppe Yes und Conchita mit Orchestern wie dem BBC Concert Orchestra, dem Radio Symphonieorchester Stuttgart, den Hamburger Symphonikern und dem Radioorchester Oslo. Als ständiger Gastdirigent ist Wilhelm Keitel der Bolshoi Oper Minsk und dem Radio- und TV-Orchester Belarus eng verbunden. Seine Produktionen wurden aufgenommen und ausgestrahlt vom SWR, BR, NDR, RAI, BBC, BRTV, ORF sowie Norwegischen Rundfunk.

Ratan Julian Jhaveri (Music Supervisor/Vocal Coach)

Sein erstes Engagement führte Ratan Julian Jhaveri zu der Kölner Produktion von Alan Menkens „Der Kleine Horrorladen“. Es folgte die Deutschland-Premiere von Andrew Lloyd Webbers „Sunset Boulevard“, bevor er Assistant Music Director bei „Les Misérables“ in Duisburg und in Antwerpen wurde. Im Colosseum Theater in Essen dirigierte er das Musical „Elisabeth“ gefolgt von „Les Misérables“, „Die Drei Musketiere“ und „Tanz der Vampire“ am Theater des Westens in Berlin. Im Metronom Theater in Oberhausen und am Theater am Potsdamer Platz in Berlin war er Musikalischer Leiter bei Disneys „Die Schöne und das Biest“. Als Music Supervisor ist Jhaveri für die europäischen Disney-Produktionen „Beauty and the Beast“ sowie „The Little Mermaid“ verantwortlich und produzierte die jeweiligen Original-Cast-CDs. Jhaveri war als Music Supervisor bei den Castings für Disneys „Aladdin“ in Hamburg tätig und ist Music Supervisor und Vocal Coach für die „Disney in Concert“-Produktionen im deutschsprachigen Raum. Zuletzt leitete er die „Elisabeth“-Tournee und die Einstudierung des Musicals „Mozart!“. Er betreute als Music Supervisor die Produktionen des Musicals „Ghost“ in Berlin und Hamburg und dirigierte als Music Director die „Tanz der Vampire“-Produktion von Roman Polanski in Köln. Neben seiner Arbeit als Musikalischer Leiter und Music Supervisor leitet er eine Agentur für Musical-Darsteller und betreibt das Agentur Shanti Studio für Workshops in Köln.

Eintrittskarten sind zum Preis ab 59,90 Euro unter der telefonischen Hotline (05201) 81 80 erhältlich. Des Weiteren hier sowie bei allen eventim-Vorverkaufsstellen. Das TICKET CENTER ist wie folgt zu erreichen: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen), 33790 HalleWestfalen.

Das erfolgreiche Show-Format „Disney In Concert“ kommt mit dem neuen Programm „Dreams Come True“ am 14. März 2020 ins GERRY WEBER STADION nach HalleWestfalen. Dabei sein werden der schwedische Musical-Star Anton Zetterholm,… © Promo
…sowie die weiteren Star-Solisten wie Philipp Büttner, Hauptdarsteller im Disney-Musical „Aladdin“,… © Bringhoff-Mögenburg
…die vielfach ausgezeichnete Musical-Darstellerin Sabrina Weckerlin,… © Eloy Werthmüller
…Lisa Antoni, gefeierte Darstellerin aus Österreich… © Paul Zimmer
…und Enrico de Pieri, der neben seiner Tätigkeit als Darsteller auch als Gesangscoach und Dozent tätig ist. © Promo